Canasta


Canasta
Ca|nạs|ta 〈n.; -s; unz.; Kart.〉 aus Südamerika stammendes Kartenspiel mit zweimal 52 Karten u. sechs Jokern für zwei bis sechs Spieler [<span. canasta „Körbchen“]

* * *

Ca|nạs|ta, das; -s [span. canasta, eigtl. = Korb < spätlat. canistellum, Vkl. von: canistrum = aus Rohr geflochtener Korb < griech. kánastron; wohl nach dem »Körbchen«, in dem die Karten aufbewahrt od. abgelegt wurden]:
Kartenspiel für 2 bis 6 Personen, das mit 2 mal 52 Karten u. 4 Jokern gespielt wird.

* * *

Canạsta
 
[spanisch, eigentlich »Korb«] das, -s, dem Rommé ähnliches Kartenspiel mit Einflüssen aus dem Bridge; gespielt von 2 bis 4 Personen mit 2 × 52 Karten, darunter vier echte Joker und acht »unechte« (alle acht Zweien). Bei 2 bis 3 Teilnehmern spielt jeder gegen jeden, bei 4 Teilnehmern werden zwei Mannschaften gebildet. Das Spiel entstand nach dem Zweiten Weltkrieg in Uruguay und verbreitete sich rasch in Südamerika, den USA sowie in Europa. Die Bezeichnung »Canasta« leitet sich von dem Körbchen ab, in das die abgelegten Karten gelegt werden.
 
Canasta wird in sehr vielen Varianten gespielt. Einheitliche Regeln hat der »New York Regency-Club« aufgestellt. Ziel des Spiels ist es, so viele »Canasta« wie möglich zu bilden, die aus sieben Karten der gleichen Ranghöhe bestehen. Je »Canasta« können drei Joker und Zweier anstelle jeder beliebigen Karte eingesetzt werden. Gespielt wird, bis ein Spieler 3 000 oder 5 000 Punkte überschritten hat.

* * *

Ca|nạs|ta, das; -s [span. canasta, eigtl. = Korb < spätlat. canistellum, Vkl. von: canistrum = aus Rohr geflochtener Korb < griech. kánastron; wohl nach dem „Körbchen“, in dem die Karten aufbewahrt od. abgelegt wurden]: Kartenspiel für 2 bis 6 Personen, das mit 2 mal 52 Karten u. 4 Jokern gespielt wird.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Canasta — (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften; es existieren auch Varianten für zwei, drei, fünf oder sechs Personen. Als Erfinder des Spieles nennt Philip E. Orbanes in The Canasta Story den Rechtsanwalt …   Deutsch Wikipedia

  • canasta — [ kanasta ] n. f. • v. 1945; mot esp. « corbeille » ♦ Jeu de cartes (2 jeux de 52 et 4 jokers) qui consiste à réaliser des séries de 7 cartes de même valeur. ● canasta nom féminin (espagnol canasta, corbeille) Jeu de cartes d origine sud… …   Encyclopédie Universelle

  • canastă — CANÁSTĂ, canaste, s.f. Joc de cărţi care constă în realizarea de serii de şapte cărţi de aceeaşi valoare. – Din fr. canasta. Trimis de valeriu, 11.02.2003. Sursa: DEX 98  canástă s. f., g. d. art. canástei; pl. canáste Trimis de siveco,… …   Dicționar Român

  • canasta — sustantivo femenino 1. Cesto de mimbre, con boca ancha y dos asas: la canasta de la ropa, la canasta de la fruta. Sinónimo: banasta, banasto. 2. Aro con una red sin fondo por el que se tiene que introducir el balón en el baloncesto: tirar a… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • canasta — n. a form of rummy using two decks and four jokers; jokers and deuces are wild; the object is to meld groups of seven of the same rank. Syn: basket rummy, meld. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Canasta — er et kortspil, hvor der anvendes to sæt kort, inklusiv 4 jokere. Der findes mange varianter af spillet, og det kan spilles af 2,3 eller 4 personer. Spillet går ud på at samle mindst 7 ens. For eksempel 7 femere eller 7 konger, hvorefter spillet… …   Danske encyklopædi

  • canasta — s. f. [Jogos] Jogo de cartas, de origem uruguaia, que pode ser jogado por dois até seis jogadores e com dois baralhos de cartas.   ‣ Etimologia: espanhol canasta   • Confrontar: canastra …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Canasta — Canasta: Der Name des aus Südamerika stammenden Kartenspiels ist aus span. canasta entlehnt. Das span. Wort bedeutet eigentlich »Korb« (das Spiel ist wohl nach dem »Körbchen«, in dem die Karten aufbewahrt oder abgelegt wurden, benannt); es geht… …   Das Herkunftswörterbuch

  • canasta — (De canasto, con la t. de cesta). 1. f. Cesto de mimbres, ancho de boca, que suele tener dos asas. 2. En el Aljarafe de Sevilla, medida para aceitunas cuya cabida es de media fanega. 3. Juego de naipes con dos o más barajas francesas entre dos… …   Diccionario de la lengua española

  • canasta — 1948, Uruguayan card game played with two decks and four jokers, popular c.1945 1965; from Sp., lit. basket, from L. canistrum (see CANNISTER (Cf. cannister)); perhaps in reference to the packs of cards used …   Etymology dictionary

  • canasta — {{/stl 13}}{{stl 7}}[wym. kanasta]{{/stl 7}}{{stl 17}}ZOB. {{/stl 17}}{{stl 7}}kanasta {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień